Datenschutz

Datenschutzinformationen zum Bewerbermanagement

Für das Bewerbungsverfahren setzt die RHÖN-KLINIKUM AG auf ihren Internetseiten ein Bewerberportal ein. Das Bewerberportal wird gemeinsam von der RHÖN-KLINIKUM AG und deren verbundenen Unternehmen genutzt.

Sollten Sie Ihre Bewerbung nicht über das Bewerberportal einreichen, sondern in Papierform oder per E-Mail Anlage, weisen wir darauf hin, dass wir die Daten in unser Bewerberportal übertragen.
 

A   Datenschutzrechtliche Informationen zum Bewerbungsverfahren

1. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenerhebung, -speicherung, -verarbeitung oder -nutzung

Zweck der Verarbeitung Ihrer Daten ist die Durchführung des Bewerbungsverfahrens nach Maßgabe gesetzlicher Vorgaben.
Die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten erfolgt  gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO i.V.m. § 26 BDSG.
Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO (z. B. Gesundheitsdaten, wie z. B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b) DS-GVO (z. B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

2. Empfänger Ihrer Daten oder Kategorien von Empfängern
  • Interne Stellen, die an der Ausführung des Bewerbungsprozesses beteiligt sind und Ihre Bewerbung prüfen
  • Externe Auftragnehmer gem. Art. 28 DS-GVO (Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten im Auftrag). Auftragsverarbeiter gemäß  Art. 28 DS-GVO ist die rexx systems GmbH mit Sitz in Hamburg
  • Eine Übermittlung der Daten an Drittstaaten ist nicht geplant


3. Speicherung und Löschung der Daten

Ihre Daten zu einer Bewerbung auf eine Stellenausschreibung werden während des laufenden Bewerbungsprozesses bei uns gespeichert und verarbeitet. Sollte das Bewerbungsverfahren nicht zu Ihrer Einstellung führen, werden wir Ihre Bewerbungsdaten regulär löschen, sobald nach dem Abschluss des Bewerbungsverfahrens über die betreffende Stelle eine Frist von sechs Monaten verstrichen ist. Für den Fall, dass wir Ihre Bewerbung über die vorgenannten Löschfristen hinaus aufbewahren bzw. speichern möchten, um sie für künftige offene Stellen zu prüfen, werden wir uns gesondert an Sie wenden. Ohne Ihre gesonderte Zustimmung werden wir Ihre Daten nicht aufbewahren bzw. speichern.
 
Papierbewerbungen vernichten wir nach Übertragung ins Bewerberportal, eine E-Mail Bewerbung löschen wir unverzüglich nach Übertragung.
 

B   Information zu Logfiles, cooKies und Tracking Tools

1. Logfiles

Aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f). DS-GVO erheben wir Daten über Zugriffe auf die Website und speichern diese als “Server-Logfiles” auf dem Server der Website ab. Folgende Daten werden protokolliert:
  • IP-Adresse
  • Besuchte Website
  • Zeitpunkt des Aufrufs
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Referrer (Quelle/Verweis, von der die Website aufgerufen wurde)
  • http Status
  • Verwendeter Browser
  • Verwendetes Betriebssystem
Die Server-Logfiles werden für maximal 7 Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z. B. Missbrauchsfälle aufklären zu können. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

2. Cookies und Tracking

Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o. ä.) gespeichert werden, wenn Sie eine Internetseite besuchen. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden, die primär dazu dienen, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern.  Temporäre Cookies, bzw. "Session-Cookies" oder "transiente Cookies", werden nach Verlassen der  Website mit Schließen des Browser gelöscht.
Permanente bzw. persistente Cookies speichern Inhalte auch nach dem Schließen des Browsers. In dieser Art Cookie können Nutzerinteressen für eine Reichweitenmessung oder zu Marketingzwecken verwendet werden.

Third-Party-Cookies werden von anderen Anbietern als dem für das Onlineangebot Verantwortlichen eingesetzt.

Wir setzen folgende Cookies ein:

 
Session Cookie - die durch Sie ins Online Bewerbungsformular eingegebenen Daten werden für die Dauer der Sitzung bis zum Schließen des Browsers gespeichert. So wird für Sie zum Beispiel bei einer Bewerbung auf verschiedene ausgeschriebene Stellen die Eingabe vereinfacht. Das Cookie dient also der Nutzerfreundlichkeit. Die Rechtsgrundlage ist Art 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO, da es in unserem berechtigten Interesse liegt, Ihnen die Nutzung unseres Jobportals zu erleichtern.
Weiterhin verwenden wir ein Cookie, welches sich merkt ob Sie das Cookie Banner weggeklickt haben oder nicht. Die Rechtsgrundlage ist Art 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO, da es in unserem berechtigten Interesse liegt, zu erfahren, ob Sie den Hinweis auf die Cookies, mit dem wir unseren datenschutzrechtlichen Pflichten nachkommen, zur Kenntnis genommen haben.
 

C   Information zur Gemeinsamen Verantwortung

Das Bewerberportal wird von der RHÖN-KLINIKUM AG gemeinsam mit weiteren mit der RHÖN-KLINIKUM AG verbundenen Unternehmen (Nachfolgend: „die Gesellschaften“) als gemeinsam Verantwortliche im Sinne des Art. 26 Abs. 1 S. 1 DS-GVO gemeinsam betrieben. Die Gesellschaften haben als gemeinsam Verantwortliche gemäß Art. 26 DS-GVO in einer Vereinbarung die gemeinsame Nutzung des Bewerbungsportals festgehalten und vereinbart, wer von ihnen welche datenschutzrechtliche Verpflichtung erfüllt. Im Folgenden möchten wir Sie über die wesentlichen Inhalte der Vereinbarung zwischen den gemeinsam Verantwortlichen informieren:

1. Zusammenwirken der gemeinsam Verantwortlichen

  • Die Gesellschaften entscheiden über die inhaltliche Durchführung der Bewerbungsverfahren und die konkrete Verarbeitung der Bewerberdaten unabhängig voneinander. Mit Ihrer Bewerbung an die RHÖN-KLINIKUM AG kann ausschließlich die RHÖN-KLINIKUM AG auf Ihre Bewerberdaten zugreifen.
  • Die Gesellschaften haben die Mittel und Zwecke des technischen Betriebs und der organisatorischen Nutzung des Bewerberportals gemeinsam festgelegt.
  • Das Bewerberportal selbst wird durch einen externen Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DS-GVO zur Verfügung gestellt. Auftragsverarbeiter gemäß  Art. 28 DS-GVO ist die rexx systems GmbH mit Sitz in Hamburg.

2. Verantwortlichkeit der Gesellschaften

  • Die Gesellschaft, auf deren Stellenanzeige Sie sich jeweils beworben haben, ist einzeln verantwortlich, Sie über die Verwendung Ihrer Bewerberdaten nach Art. 13 und 14 DS-GVO und Ihren in diesem Zusammenhang zustehenden Rechten zu informieren. Die Informationen dazu finden Sie in dieser Datenschutzerklärung.
  • Sie können jederzeit Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Außerdem können Sie selbstverständlich alle weiteren Rechte auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 15-21 DS-GVO jederzeit ausüben. Darüber hinaus haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch einzulegen. Für Ihre Anfragen ist ausschließlich die Gesellschaft zuständig, auf deren Stellenanzeige Sie sich beworben haben. Falls Sie Ihre Anfrage an eine andere Gesellschaft als diese richten, wird die Anfrage jedoch unverzüglich an die zuständige Gesellschaft weitergeleitet.
  • Die RHÖN-KLINIKUM AG nimmt für alle Gesellschaften die Administratorenfunktion des Bewerberportals wahr. Zu diesem Zweck übt die RHÖN-KLINIKUM AG in Abstimmung mit den anderen Gesellschaften die Weisungs- und Kontrollrechte gegenüber dem Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DS-GVO aus.

3. Kontaktdaten

Jede Gesellschaft hat ihren eigenen Datenschutzbeauftragten, an den Sie sich jederzeit mit sämtlichen datenschutzbezogenen Anliegen wenden können. Für die RHÖN-KLINIKUM AG wenden Sie sich gerne an die Konzerndatenschutzbeauftragte
 
Frau Marina Wefer
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Tel.: +49 641 985 40155
E-Mail: marina.wefer(at)rhoen-klinikum-ag.com
 
Ergänzend zu dieser Datenschutzinformation gelten die  Angaben aus der Datenschutzerklärung der RHÖN-KLINIKUM AG